Tipps

Besonderheiten, auf die wir Sie aufmerksam machen wollen!

Der Hofladen des Obst- und Gartenbauvereins in Bad Kohlgrub im Ortszentrum zwischen Rathaus und Kurparkrestaurant

Der Obst- und Gartenbauverein von Bad Kohlgrub betreibt seit einigen Jahren einen „kleinen Hofladen“. 
Der gesundheitsbewußte Gast, der natürliche Lebensmittel schätzt, findet im Hofladen außergewöhnliche und regionale Produkte unserer Kräuterpädagogen wie z.B. Kornellkirschmarmelade, Rosengelee, naturreinen Apfelsaft, selbstgebrannte Obstler, Liköre, Grillkohle aus eigener Herstellung, Schafwolle. Geöffnet ist der Hofladen jeden Freitag von 15-18 Uhr.

Bei Ihrer Ankunft in unserem Landhaus Freisl erwartet Sie eine kleine Überraschung aus dem Hofladen!

Kräuterwanderungen

Wir möchten Sie auf die „kulinarischen Wildkräuterwanderungen“ mit unseren Kräuterpädagogen hinweisen. Auf einer kleinen geführten Runde erfahren Sie allerlei „Wissenswertes über Kräuter“, die am Wegesrand zu finden sind. Abschließend gibt es eine Kostprobe der selbstgemachten „Delikatessen“ unserer Kräuterpädagogen. Neugierig geworden?

Bad Kohlgrub = Moor

Bad Kohlgrub ist bekannt für sein einmaliges alpines Bergkiefern-Hochmoor.

Das Ursprünglichste aus der Natur, das sogenannte „schwarze Gold“  können Sie bei Ihrem Aufenthalt auch ausprobieren und damit Gesundheit und Urlaub miteinander verbinden.

Auszug aus den zubuchbaren Moorpaketen (ohne Übernachtung):  

Moor schnuppern (1 Woche)

3 Bergkiefern-Hochmoorpackungen, 3 Relax-Massagen  ab € 129,-
3 Bergkiefern-Hochmoorbäder, 3 Relax-Massagen  ab € 174,- 

Dieses einfache Angebot aber auch spezielle und erweiterte Angebote für einen 2-wöchigen oder 3-wöchigen Aufenthalt sind in all unseren ortsansäßigen Moorbadebetrieben erhältlich.

www.moor-symphonie.de

Fragen Sie bei uns nach, wir helfen gerne weiter.

Unser Hausberg: das Hörnle

Das Hörnle ist Kohlgrubs Hausberg. Auf seinen drei Gipfeln kann man weit mehr als nur die Ammergauer Alpen sehen. Auf der einen Seite erblickt man ein atemberaubendes Bergpanorama bis hin zur Zugspitze und weit hinein in die österreichische Berglandschaft. Auf der anderen Seite sieht man ins Flachland: Starnberger See und Staffelsee funkeln in der Ebene, und München ist fern am Horizont auszumachen. 
Kehren Sie auf eine deftige Brotzeit in die Hörnle-Hütte ein oder geniessen Sie den Spaziergang auf dem Höhenwanderweg. Die Hörnlebahn bringt Sie hinauf und wieder hinunter.